Neuigkeiten
31.07.2020, 14:45 Uhr
Appell an André Berghegger, MdB
Pressemitteilung der CDA Melle
Das Bundeskabinett hat  einen Gesetzentwurf für bessere Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie beschlossen. Die Berliner Initiative wird auch von der CDA Melle, dem sozialpolitischen Flügel in der CDU, unterstützt. "Wir haben in einem Brief an den Meller Bundestagsabgeordneten André Berghegger appelliert, diesem Gesetzentwurf in der Bundestagsfraktion zuzustimmen", erklärt der CDA-Sprecher, Heiko Grube , gegenüber dem Meller Kreisblatt.


Die Situation für Arbeitnehmer/innen  ist ja  nicht neu, wurde aber durch die Corona-Pandemie besonders in den öffentlichen Fokus gerückt.

Die Vorfälle in mehreren Schlachthöfen in Niedersachen und NRW haben diese unhaltbaren Arbeits- und Wohnverhältnisse noch einmal deutlich sichtbar gemacht.

Auch für die heimische Landwirtschaft entstehen dadurch negative Tendenzen in der öffentlichen Diskussion, aber gerade die bäuerlichen Betriebe benötigen Unterstützung als wichtiger Produzent für gute Lebensmittel und faire Preise für ihre Produkte. Dies können auch die Verbraucher durch bewusste Kaufentscheidungen beeinflussen.

Die CDA Melle sieht in der Arbeitszeiterfassung, stärkeren Kontrollen und einem Verbot der Werkverträge  wichtige erste Schritte.

"Viele Lösungen müssen im Rahmen von Kompromissen gesucht werden, diese dürfen aber nicht immer zu Lasten der Arbeiternehmer/innen , ihrer Wohnbedingungen und dem Tierwohl getroffen werden", so der Meller CDA Sprecher.