Neuigkeiten
20.06.2019
CDU Riemsloh legt mit Grundschülern Blühstreifen an!


14.06.2019
Wie sieht Melle im Jahr 2030 aus? Welche Herausforderungen liegen dabei vor uns? Welche Perspektiven gibt es?

Unter dem Titel „Melle 2030 – Heimat mit Zukunft“ stand der Stadtparteitag der CDU Melle in der „Alten Stadthalle“. Über 70 interessierte Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder folgten der Einladung und waren „interaktiver Teil“ eines anspruchsvollen Abends, wie Moderator Niklas Schulke in den Kern des Programms einleitete.


28.05.2019
CDU Kandidat Dr. Michael Lübbersmann, bisheriger Landrat, wird am 16.06.2019 in die Stichwahl gegen Anna Kebschull, (Grüne) gehen.

Mit 43,4 % Setzte sich Lübbersmann deutlich an die Spitze der vier Bewerber.
Anna Kebschull erreichte 30.2 % der Stimmen während Frank Vornholt (unabhängig), als "Frischling" auf dem politischen Parkett mit 14,8 an dritter Stelle sogar den politikerfahrenen Horst Baier (unabhängig) auf Platz vier verwies.

24.05.2019
CDU-Frühschoppen auf der Alpaka-Farm

Auch Landratskandidat Michael Lübbersmann vor Ort

Gesmold. Ein nicht alltäglicher Besuch war mit dem CDU-Frühschoppen in Ausbergen auf der Alpaka-Farm der Familie Bietendorf verbunden, zu dem Niklas Schulke begrüßen durfte. Über 60 interessierte Teilnehmer ließen sich von der Ergotherapeutin Teresa Bietendorf in deren Konzept zum Einsatz der Tiere in verschiedensten Funktionen erklären.


14.05.2019
Gesmold Mai 2019
 Bitte rufen Sie die PDF auf, um das gesamte Blatt zu lesen!

03.05.2019
 Mitgliederversammlung der CDU Oldendorf

 

Am vergangenen Freitag fand im Tennishaus des SV Oldendorf die alljährliche Mitgliederversammlung der CDU Oldendorf statt. Zu Gast war in diesem Jahr Bürgermeister Reinhard Scholz. 



26.04.2019
Am 26.05.2019 wird gewählt!
 

26.04.2019
Landwirtschaft in Gefahr?

Meller Landwirte im Gespräch mit Ralph Brinkhaus Christdemokraten sehen bäuerliche Landwirtschaft in Gefahr


Auf Einladung der Meller CDU war Ralph Brinkhaus ein gefragter Gesprächspartner für rund 30 Landwirte auf dem Hof Tiemann in Melle-Bennien. Der gelernte Steuerberater und Bundestagsabgeordnete aus Gütersloh ist seit September Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. "Der Druck auf unserer Landwirtschaft ist deutlich srbar!", schob Mirco Bredenförder bei seiner Begrüßung für den CDU Stadtverband vorweg. Umso mehr freue es ihn, dass Ralph Brinkhaus die Zeit für den Grönegau kurzfristig gefunden habe.

In drei wichtigen Themenblöcken führten Experten mit einem Impuls in die Diskussion ein. So skizzierte Christian Bräke als Vertreter der Bürgerinitiative 380kV-Freileitung den gemeinsamen Werdegang in den vergangenen Jahren und das laufende Raumordnungsverfahren. Er lobte ausdrücklich Brinkhaus und den politischen Willen hier einen guten Kompromiss für die Betroffenen zu finden. Dennoch gebe es Punkte, die gerade jetzt und in den kommenden Monaten entscheidend ren. So halte sich der Netzbetreiber, die Amprion GmbH, nicht an die politisch getroffenen Entscheidungen. Die Akzeptanz in der Bevölkerung für den Leitungsausbau sollte durch den Einsatz der Erdverkabelung erhöht werden. Auch ist der Einsatz des in Niedersachsen entwickelten innovativen Verlegeverfahrens nicht absehbar, obwohl dieses Trassenbreiten von lediglich 1,5 Metern ermöglichen würde. Unterstützung bekam er von Landrat Michael Lübbersmann: "Wir haben uns stark gemacht und sind ausdrücklich als Pilot-Region für eine Teilerdverkabelung festgelegt worden. Warum sollen hier veraltete Verfahren genutzt und die bei uns entwickelte, effizientere Technik nur im Ausland verbaut werden?". In einer schriftlichen Ausführung hatte Lübbersmann die Interessen des Landkreises Osnabrück für Brinkhaus zusammengefasst. Brinkhaus berichtete von schlechten Beispielen anderenorts, die sich nicht wiederholen sollten, und sicherte Unterstützung für effiziente Lösungen in der Region zu. Hierzu zähle auch das Gegensteuern mit Blick auf den Zick-Zack-Verlauf der Trassenführung durch das Landschaftsbild. 


25.04.2019
Die nächsten Termine